JULE PLATE fine art zeigt Mario Dalpra

Werke, inspiriert von fernöstlichen Kulturen

Die Galerie JULE PLATE fine art präsentiert den österreichischen Künstler Mario Dalpra, der als Maler, Bildhauer, Zeichner, Musiker, Film- und Performancekünstler mit einer brillanten Vielseitigkeit besticht. In der Hafenstraße 4 tauchen Freunde der Kunst in seine ausgewählte Welt aus bildhauerischen Konzepten und dynamischer Malerei ein. Dabei beeinflussen und inspirieren ihn seine Reisen um den Globus. So schafft er eine Mischung aus organischen, abstrakten, figurativen, surrealen und realen Skulpturen, bei denen er aus einem umfangreichen Formen- und Farbenrepertoire schöpft. Nicht nur geschwungene Ornamente asiatischer Tempel, Elemente aus den dortigen Tiergottheiten, Architektonisches aus China, Brasilien oder Anreize aus der reichhaltigen Pflanzenwelt Balis sind in seinen Arbeiten zu finden, auch musikalische Harmonien und Klangwelten übersetzt er in Linien. Es ist die authentische und sehr persönliche Erfahrung mit der intensiven Farbenlust und Formenvielfalt fernöstlicher Kulturen, die seine künstlerisches Gestalten prägen. Natürlich steht am Anfang jeder Skulptur eine Skizze, die es Dalpra ermöglicht, die Formen seiner Objekte zu entwickeln. Dann entstehen Bronze- und Aluminiumgüsse mit polierten, lackierten und geschliffenen Oberflächen, die, dank eines von ihm entwickelten Verfahrens, auch wetterfest sind. 

»Bobi«, Bronze Chrom beschichtet, 2022, 50 x 45 x 30 cm

Daneben ist er auch ein begnadeter Maler und lässt, ebenso wie bei seinen Skulpturen, vielfältige und bunte Werke entstehen. Unschwer zu erkennen sind die Ähnlichkeiten bei der Motivauswahl – menschliche Figuren, Flora und Fauna. Doch seine Bilder auf Leinwand wirken dynamischer und expressiver mit transparenten Farbfeldern und kräftigen oder filigranen Linien.