Team Augsburg Airways siegt

24. Berenberg German Polo Masters Sylt 

Hochspannung bis zur letzten Minute: Ein begeistertes Publikum fieberte nach fünf Spieltagen hochkarätigen Polosports am Sonntag mit den Finalisten, die sich über die reguläre Spielzeit ein unfassbar packendes Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. Erst im fünftem Verlängerungs-Chukker fiel dann aus einem verwandelten Freistoß heraus das sogenannte »Golden Goal« und bescherte Team Augsburg Airways den hauchdünnen Sieg vor Berenberg. Dr. Hans-Walter Peters, Verwaltungsratsvorsitzender von Titelsponsor Berenberg: »Dass es unser Team erneut ins Finale geschafft hat, macht uns sehr stolz. Wir gratulieren den Spielern und danken den Fans und Gästen für die lautstarke Unterstützung! Für uns sind die Berenberg German Polo Masters auf Sylt immer ein besonderes Highlight in unserem Jahreskalender und wir freuen uns, ein Teil der 25-jährigen Tradition des Polo Club Sylt zu sein!« 

Den ersten Platz belegte das Team Augsburg Airways, gefolgt von Team Berenberg, König Sylt, Polo Sylt, Hotel Stadt Hamburg und Aston Martin Hamburg (Foto: Rolf Simon/Schneider Event GmbH)

Viele ehemalige und aktive Spieler waren nach Sylt gekommen, um mit Turniergründer Jo Schneider und seiner Tochter Kiki, die das Event seit 15 Jahren veranstaltet, das 25-jährige Clubjubiläum zu feiern. Selbst der Präsident des Polo-Weltverbandes FIP, Piero Dillier, war auf die Insel gereist, um zu gratulieren. 

In den Vorrundenspielen hatten sich die Teams ihre Punkte für den Einzug ins Finale erkämpft. Im Spiel um den 3. Platz trennten sich die Teams von Polo Sylt und Lokalmatador König Sylt mit 4:8,5. Für die Marke Polo Sylt war neben ihrem Auftritt als Official Supplier der Berenberg German Polo Masters auch die beliebte Fashion-Pagode neben dem Spielgelände zum Publikumsmagneten auf dem Veranstaltungsgelände geworden. König Sylt hatte sich mit einer Eis- und Spendenaktion zugunsten von Ole Königs Charity-Projekt »Stück VomGlück« während der letzten Spieltage für den guten Zweck engagiert. 

Die Mannschaft des Sylter Traditionshotels Hotel Stadt Hamburg in Westerland, die im Vorjahr den Titel geholt hatte, stand im Kampf um den 5. Platz Team Aston Martin Hamburg gegenüber und siegte mit 8:7. 

Der langjährige Charity-Partner der Berenberg German Polo Masters, Dunkelziffer e.V., zeigte auch in diesem Jahr Flagge und konnte mit dem Verkauf hochwertiger, von Polo Sylt designten Armbändern einen Beitrag für die rein spendenbasierte Arbeit des Vereins erzielen. 

Erstmals wurde bei der großen Siegerehrung neben den platzierten Teams und Siegern auch der »Fair Play Award« verliehen. Ausgezeichnet als fairster Spieler des Turniers, nahm Pedro Fernandez Llorente den »Hamburger Oskar« entgegen. Die von Anaisio Guedes und seiner Airport Gallery Hamburg gestiftete Kunstfigur ist bereits vielfach an Hamburger Prominente, Künstler*innen und bekannte Persönlichkeiten verliehen worden. 

»Most Valuable Player« wurde erstmals in der 25-jährigen Turniergeschichte eine Sie: Vanessa Schockemöhle erhielt für ihr starkes Powerplay die begehrte Auszeichnung. Als »Best Playing Pony« wurde Pato von Andres Laplacette geehrt. 

»Wir haben hier fünf Tage lang hochkarätigen Sport und eine wunderschöne Atmosphäre erleben dürfen, hatten sensationelles Glück mit dem Wetter und das beste Publikum, das man sich nur wünschen kann. Gegenüber dem Vorjahr sind nochmal mehr Menschen hier nach Keitum zum Polo gekommen und wir freuen uns bereits auf die Berenberg German Polo Masters 2024«, resümiert  Veranstalterin Kiki Schneider.