Sylt Art Fair

Nur noch wenige Tage in der
»Neuen Bootshalle« in List

Am 10. September beendet die Sylt Art Fair ihren erfolgreichen dritten Aufenthalt auf der Insel: Jetzt sollten kunstinteressierte Gäste und Sylter die letzten Tage nutzen, um die hochkarätige Kunstausstellung mit nationalen und internationalen Elite-Künstlern, präsentiert von der Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer und dem artstar Verlag, zu besuchen. Auf 600 Quadratmetern kann man bei freiem Eintritt in der »Neuen Bootshalle« in List in die faszinierende Welt der zeitgenössischen Kunst eintauchen. Auch freuen sich die Veranstalter, 2023 mit der 4. Sylt Art Fair wieder auf die Insel zu kommen.     

Sylt Art Fair bis zum 10. September

Statt »Moin!« heißt es bald »Adieu List!«: An Pfingsten eröffnet, befindet sich die viermonatige Dauerausstellung auf der Zielgeraden – bis zum 10. September kann man zeitgenössische Kunst der Spitzenklasse von internationalen Top-Künstler wie unter anderem Jeff Koons, Gerhard Richter, Julian Schnabel, Gottfried Helnwein, Günthre Uecker, David  LaChapelle, Tony Cragg, Heinz Mack, Stephan Kaluza, Hermann Nitsch, A.R. Penck, Damien Hirst, Dieter Nuhr, Stefan Szczesny, Bryan Adams, David Gerstein, Mel Ramos und Ben Buechner entdecken. 

Die dritte Ausgabe der Sylt Art Fair war ein voller Erfolg: Die Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer und der artstar Verlag haben es wieder einmal geschafft, Kunst erlebbar zu machen. Von Pop Art bis Street Art: Das Angebot ist umfangreich, die Künstler bunt gemischt und die Qualität extrem hoch. Täglich zog es zahlreiche Kunstinteressierte in den Inselnorden, die mit großer Begeisterung durch die Ausstellung liefen. Auch waren zahlreiche Künstler zu Gast, die den Gästen ihre Kunst vorstellten. Gekrönt wurde die diesjährige Ausstellung mit dem herausragenden Kreativ-Talk »Ikonen und Transformationen« mit Künstler Niclas Castello, Volkswagen Chef-Designer Klaus Zyciora und Sylt Art Fair-Macher Dirk Geuer.

Und auch im nächsten Jahr wird die Sylt Art Fair wieder auf Sylt vertreten sein – dann mit der 4. Ausgabe. Schon jetzt kann man sich auf hochkarätige Top-Künstler und ereignisreiche Monate in List freuen.