Sensationeller Start in die Sommersaison

Galerie Schimming

Traumhaftes Wetter, hochkarätiges Publikum und herausragende Kunst: Die Galerie Schimming aus Hamburg hat in ihrer Dependance in Kampen am Wattweg 1 mit zahlreichen Gästen die sommerliche Kunstsaison eingeläutet. Der Hotspot für zeitgenössische Kunst legte an diesem Abend seinen Schwerpunkt auf die Arbeiten des Hamburger Malers Simon Nelke, der sich für Verborgenes, für Verlorengegangenes und Wiedergefundenes interessiert. Das, was unter der Oberfläche liegt, Schicht für Schicht zu Tage fördern und ans Licht bringen, ist die Form des Kunstschaffens, die Simon Nelke antreibt. Die Galeristen Birgit und Holger Schimming führten ihre Gäste durch die interessante Ausstellung: Nelkes Protagonisten sind mystische, aus einer anderen Zeit stammende Gestalten. Meist umrisshaft und unscharf treten sie aus abstrakten Bildhintergründen hervor, in deren Gegensatz sie stehen.

Zahlreiche Gäste feierten zusammen mit der Galerie Schimming den Start der künstlerischen Sommersaison in Kampen. 

Neben den Arbeiten von Simon Nelke konnten die anwesenden Kunst-Enthusiasten in der zweiten Etage der Galerie Schwarz-Weiß-Fotografien aus dem Nachlass des Künstlers, Fotografen und Sylt-Liebhabers Arndt Voigt, der seinen ganz eigenen Blick auf die Insel in verschiedenen Sylt-Motiven festgehalten hat, entdecken. Auch die groß- und kleinformatigen exotischen Werke eines der Weltstars der internationalen Kunstszene, der Amerikaner Hunt Slonem, beeindruckten die Gäste der Galerie Schimming sowohl durch die wundervollen und vielfältigen Ölfarben, als auch  deren eindrucksvolle und charmante Darstellungen von Bunnies, Birds und Butterflies. Abgerundet wurde der Rundgang mit zwei Werken des amerikanischen Ausnahmekünstlers Alex Katz, der in zehn Tagen seinen 94. Geburtstag feiert. Alleine diese zwei Werke machen neugierig auf das, was die Galerie Schimming ab dem 30. Juli präsentieren wird: vier Amerikaner, Alex Katz, Hunt Slonem, Donald Sultan und Kenny Scharf aus Los Angeles. Außergewöhnliche und aktuellste Malerei und Skulpturen werden dann bis Ende August zu sehen sein.

Mit einem Glas Champagner oder einem Cocktail wurde viel über die Kunstszene und vor allem über die nationalen und internationalen Künstler gesprochen. Eben ein sehr gelungener Abend nicht nur für die Galerie, sondern auch für die anwesenden Gäste, die die Gelegenheit bekamen, etablierte und junge Positionen der Gegenwartskunst zu erleben.

Die Ausstellung »Licherfang« von Simon Nelke ist noch bis zum 29. Juli von Dienstag bis Sonnabend von 12 bis 18 Uhr in der Galerie Schimming zu sehen. Weitere Informationen gibt es online unter www.galerieschimming.de.