Sylt Art Fair

Gaby Fey und ihre
atemberaubende
Unterwasser-Kunst

Pablo Picasso sagte einst: »Kunst ist dazu da, den Staub von der Seele zu waschen« – bei Künstlerin Gaby Fey geschieht noch mehr. Wenn sie auf den Auslöser drückt, halten alle den Atem an: Die Fotokünstlerin aus Köln erschafft spektakuläre Kunstwerke – mit Darstellern unter Wasser.

Sie arbeitete früher selbst vor der Kamera als international gefragtes Model. Bereits in dieser Zeit wächst ihre Leidenschaft für Fotografie und fotografische Komposition. Es folgen Jahre der Tätigkeit als weltweit erfolgreiche Werbefotografin. Doch erst in der Unterwasser-Fotografie kann sie ihre künstlerischen Visionen adäquat realisieren. Sie beschließt weniger kommerziell zu arbeiten und sich konsequent der Umsetzung eigener Projekte zu widmen. Zum Wasser entwickelt sie eine fast symbiotische Beziehung.

Ihre Unterwasser-Visionen berühren und begeistern das Publikum und die Kritiker – Ausstellungen in Deutschland, Frankreich, Monaco, Österreich und der Schweiz belegen das internationale Interesse an ihren Werken. Zahlreiche TV-Sender, Zeitungen und Online-Publikationen berichteten bereits ausführlich über die Arbeit der Avantgarde-Unterwasser-Künstlerin.

Jetzt hat sie unter dem Titel »selected photographs« einen von Hand gebundenen, großformatigen Bildband mit einer exquisiten Auswahl ihrer faszinierenden Bilderwelten herausgegeben. Auf fast 200 Seiten entführt uns die »Undine der Fotokunst« in ihr Unterwasserreich – eine lautlose Zwischenwelt. »Jedes meiner Bilder birgt ein Geheimnis«, erklärt Gaby Fey und ergänzt: »Ich nehme den Betrachter mit auf eine Reise ins Unbewusste, in das magische Universum unserer Wünsche und Träume.« Ein Highlight im Buch: Gaby Feys detailgetreue Inszenierungen weltberühmter Gemälde wie »La Cène«, angelehnt an Leonardo da Vincis berühmtes »Abendmahl«. Spektakulär sind auch ihre Interpretationen von Théodore Géricaults »Floß der Medusa«, Sandro Botticellis »Die Geburt der Venus« oder Eugène Delacroix‘ »Die Freiheit führt das Volk«, in der »Marianne« mit einem Lichtschwert für eine bessere Zukunft kämpft.

Die meisten ihrer Bilder entstehen in einem Pool an der Côte d´Azur, wo Gaby Fey mehrere Monate im Jahr lebt. Nach dem Casting ihrer Modelle werden die exakte Position unter Wasser, die Mimik und jede Geste wie im Theater ausführlich besprochen, einstudiert und geprobt. Manchmal trägt ein Darsteller sogar kleine Gewichte, die ihn an die vorgesehene Stelle ins Wasser hinabziehen. Auf Sauerstoff und künstliches Licht wird nach Möglichkeit verzichtet.

»Beim Fotografieren unter Wasser geht es vor allem darum, den richtigen Moment zu finden, den Moment, in dem der Porträtierte seine Seele offenbart«, so die Künstlerin.

Gaby Fey dokumentiert in »selected photographs« eindrucksvoll die zahlreichen Facetten ihres künstlerischen Schaffens. Ihre Hommage an Oscar Wildes »Bildnis des Dorian Gray«, die sie mit dem französischen Model und Influencer Kenny Scandal in Szene gesetzt hat, findet sich hier ebenso wieder wie Fotos ihrer Bildserie »Danse Vulcanique« und weitere Szenen, die mit professionellen Tänzern umgesetzt wurden. Auch ungewöhnliche Modefotografien und Bilder aus der Serie »screaming silence« finden sich in dem hochwertigen Fotobuch.

Mit dem liebevoll gestalteten Kunstbuch erfüllte sich Gaby Fey einen lang gehegten Herzenswunsch. So eröffnet sie uns die Möglichkeit, ihre einzigartige Kunst auf dem heimischen Sofa zu genießen.

Wer Lust hat, die Kunstwerke einmal in voller Pracht zu begutachten: Eine Auswahl ihrer Arbeiten ist bis zum 10. September auf der 2. Sylt Art Fair in der »Neuen Bootshalle« in List zu bewundern.

Hier im Norden der Insel besteht auch die Möglichkeit, die Künstlerin während einem ihrer Besuche persönlich zu treffen. Mehr Informationen gibt es online auf www.syltartfair.de oder per E-Mail an info@syltartfair.de. Alle Informationen zu Gaby Fey findet man online unter www.gaby-fey.com.