Elena Lobanowa in der Galerie Mensing

Großformatige
Pop-Art-Porträtmalerei

Die Galerie Mensing in der Friedrichstraße 44 in Westerland präsentiert die großformatigen Pop-Art-Kunstwerke von Elena Lobanowa. Sie haucht legendären Kultfiguren fantasievoll Leben und Persönlichkeit ein – ihr Erfolgsgeheimnis.

Elena Lobanowa, »Kate Moss«, 150 x 150 cm

Mit ihren Gemälden eröffnet Lobanowa nicht nur ein neues Kapitel der Porträtmalerei, sondern macht auch die faszinierende Persönlichkeit der Legenden und unsterblichen Idole, die sie darstellt, transparent und lässt den Betrachter an deren Aura und magischer Ausstrahlung teilhaben. Ihre Bilder zwischen Malerei und Grafik konzentrieren sich auf kräftige Farben. Dabei verwendet sie unterschiedliche Materialien und Techniken wie Spachteltechnik, Airbrush, Ölkreide und Acrylfarbe, Schlagmetall, um ein Höchstmaß an Ausdrucksstärke zu erzielen. Mit ihren Monumentalporträts beschreitet die Künstlerin neue Wege und beweist ihre Vielseitigkeit und ihr Streben, immer wieder Neues auszuprobieren und am Puls der Zeit zu sein.

Elena Lobanowa wurde die Kunst bereits in die Wiege gelegt: Sie entstammt einer russischen Künstlerfamilie. Inspiriert durch ihren Großvater, einem Landschaftsmaler, besuchte sie die Kunstschule für Malerei in Dnepropetrowsk.