Galerie Herold

Mit zahlreichen Neuerwerbungen
in die Kunstsaison

Mit der Öffnung der Insel und den ersten warmen Sonnenstrahlen startet die Galerie Herold in Kampen mit zahlreichen Neuerwerbungen und aktuellen Arbeiten von Rainer Fetting in die Kunstsaison auf Sylt.
Emil Nolde, Eduard Bargheer, Ivo Hauptmann, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel und Ernst Eitner und viele weitere norddeutsche Künstler sind in den schönen Räumlichkeiten zu sehen. Doch Highlight sind die Malereien, Aquarelle, Grafiken und Skulpturen des Künstlers Rainer Fetting, die im Anschluss zur Ausstellung im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum, Schloß Gottorf, bereits in der Galerie Herold in Hamburg zu sehen waren und jetzt auf Sylt gezeigt werden.

Rainer Herold präsentiert zahlreiche Neuerwerbungen, unter anderem von Emil Nolde.

Rainer Fetting arbeitet und lebt in Berlin und Westerland, sein Bezug zur Nordsee und maritimen Motiven macht sich in vielen seiner Bilder bemerkbar, auch lässt er sich von Sylt inspirieren. Der deutsche Künstler ist eine der bedeutenden Hauptfiguren der deutschen Neuexpressionisten, den Neuen Wilden. Nach einer Tischlerlehre und gleichzeitigem Volontariat als Bühnenbildner an der Landesbühne Niedersachsen studierte Rainer Fetting an der Hochschule der Künste in Berlin bei Prof. Jaenisch. Er erprobt früh unterschiedliche Bildauffassungen, die stilistisch an den Impressionismus und den Expressionismus angelehnt sind. Ein Stipendium ermöglichte ihm 1978 einen Aufenthalt in New York: Fetting ergänzt die bisher primär von einem flächigen gestischen Aufbau geprägten Werke durch eine dynamische Linienführung und wechselt zu einer leuchtenden Farbigkeit über. Neben seinen expressiven, farbstarken Gemälden, die international erfolgreich sind, zählen Figurenbilder in Aquarelltechnik, Papierarbeiten sowie Fotografien zu seinem Werk. Er arbeitet mit vielfältigen Techniken, die für ihn keinen Gegensatz bilden, sondern in Gleichwertigkeit und Eigenständigkeit stehen. Er gewinnt aus seinen eigenen Werken Anregungen, die er dann mit anderen Mitteln umsetzt. In seiner ihm eigenen fotografischen Bildsprache nutzt Fetting die Expressivität zur Gestaltung seiner Motive, die er mit Kraft und Vitalität verbindet.
Familie Herold freut sich täglich ab 12 Uhr auf interessante Gespräche über die Kunst in ihrer Galerie im Braderuper Weg 4 in Kampen.