Künstlerin Anke Bertheau zeigt ihre neuen Galerieräume

Mehr Platz für ihre charakteristischen Landschaften und Fantasiebilder

Neuigkeiten aus dem Atelier von Anke Bertheau: Die Sylter Künstlerin hat sich einen Traum erfüllt und ihre Galerie im Gurtstig 38 in Keitum erweitert. Jetzt präsentiert sie ihre ausdrucksstarken Werke auf einer noch größeren Fläche. Wer die neuen und hellen Räumlichkeiten betritt, taucht ein in eine ganz eigene Bilderwelt. Anke Bertheau malt nach den vielfältigen Eindrücken der Nordseeinsel charakteristische Landschaftsformen wie das bewegte Meer, stille Wattlandschaften, die einsame Winternatur und die sommerliche Pflanzenwelt. Eine weitere Besonderheit sind Fantasie- und Traumgestalten sowie figürliche Darstellungen.

Die Künstlerin hat in den 1960er Jahren Malerei an der Akademie in Wien studiert und gestaltete zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn oftmals große Formate. Nach ihrer Rückkehr auf die Insel hat sie sich Anfang der 70er Jahre einer weitgehend gegenständlichen Malweise zugewandt. Das Werk wird in den letzten Jahrzehnten vor allem durch expressive Ölgemälde in variierenden Formaten bestimmt. Es sind aber auch zahlreiche Ausdrucksstarke Zeichnungen und Aquarelle entstanden. In allen Techniken baut die Malerin die Bildkomposition klar auf. Bei den Ölbildern trägt sie starke und kontrastreiche Farben mit kräftigen Pinselstrichen auf die Leinwand oder auf Holz auf. Selbst wenn sie Porträts malt, so haftet diesen doch etwas Träumerisches an, als hätte die Künstlerin einen Schleier aus Fantasie über die Realität gelegt. Unterstützt wird diese Wirkung durch die Auswahl der Farben. Zart und kraftvoll zugleich sind die Bilder der Künstlerin.
Anke Bertheau öffnet ihr neues und größeres Keitumer Atelier und die Galerie von Montag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr sowie Sonnabend von 11 bis 14 Uhr.

Mit der Vergrößerung hat sich Anke Bertheau einen Traum erfüllt.