Schönes & Altes

… und die Liebe zu Kunst und Antiquitäten

Nichts ist mehr so, wie es war. Es ist eine andere Zeit. Jetzt sollten wir uns mit schönen Dingen beschäftigen und der Seele etwas Gutes tun – am besten mit Kunst und Antiquitäten.
Fußläufig vom Bahnhof und in der Keitumer Chaussee gelegen, fällt das schöne weiße Haus mit der Nummer 8 sofort ins Auge: Die liebevoll gestalteten Fenster und der mit blumenbesetzte Bollerwagen machen neugierig, was sich hinter »Schönes & Altes« verbirgt. Das Schild »Open« an der Eingangstür signalisiert Syltern und Gästen der Insel, dass man eintreten darf. Doch dahinter steckt viel mehr als nur ein einfaches Willkommen – hier wird man persönlich, unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen, von Dagmar und Michael Lönnecker in ihrer bezaubernden Welt aus Kunst und extravaganten Antiquitäten begrüßt.

Gerard Roses (1944), »Vier Freunde«, Mischtechnik auf Pappe/Karton

Neben Ernst Eitner, Arthur Siebelist, Friedrich Schaper, Thomas Herbst, Friedrich Ahlers-Hestermann, Friedrich Karl Gotsch, Dorothea Maetzel-Johannsen, Friedrich Kallmorgen, Eduard Bargheer, Jean Paul Kayser und Tom Hops kann man hier auch Sylter Maler wie Hugo Köcke, Otto Eglau, Siegward Sprotte, Magnus Weidemann und Henry Gundlach entdecken. Zeitgenössische Maler, wie zum Beispiel Klaus Fußmann und Udo Lindenberg, runden die Liste der Künstler ab.
Die Eheleute Lönnecker sind vor Kurzem Großeltern geworden und verbringen so viel Zeit wie möglich mit ihrem Enkelkind. Sollte das Ladengeschäft also geschlossen sein, vereinbaren Sie gerne einen Termin unter Telefon 0172/ 2972217.